Willkommen im Hotel Moena

Im Zentrum von Moena, gemütlich und authentisch

Träumen Sie von Ihrem Urlaub in Moena? Am Anfang des Fassatals erwartet Sie die Fee der Dolomiten in ihrer ganzen Pracht. Mit Langkofel, Plattkofel und Rosengarten im Hintergrund wird Ihr Urlaub sowohl im Sommer als auch im Winter perfekt sein.

Das Hotel Moena ist bereit, Sie mit einer magischen Atmosphäre und traditioneller Gastfreundschaft zu empfangen. Damit Sie lächeln können, geben wir immer unser Bestes!

Superior zimmer

Völlig neues Zimmer ohne Teppichboden, komfortables Badezimmer mit geräumiger Dusche, Balkon zum Garten hin, Schließfach und Fön. Eigene Heizung.

Klassik zimmer

Klassik-Zimmer mit Teppichboden, immer mit Balkon, Badezimmer mit Badewanne oder Dusche, Schließfach, Fernseher und Fön.

Einzelzimmer

Alle Einzelzimmer haben einen Balkon, ein Schließfach, Fön, Fernseher und ein Badezimmer (manche mit Dusche, andere mit Wanne).

GALERIE

Ein Ort, an dem es ganz natürlich ist, an einen schönen Urlaub zu denken.

Wenn man die Straße entlang geht, die zu den ersten Häusern führt, denkt man: „Wo werde ich heute Nacht schlafen?“ Wir orientieren uns zunächst ein wenig mit dem Smartphone…

„Hm, vielleicht ist es besser, sich selbst ein Bild zu machen… Ich hätte jedenfalls gerne ein Drei-Sterne-Hotel. Ich bin zwar im Urlaub, aber ich versuche, die Kosten dafür nicht ausufern zu lassen…“

Ein Hotel im Zentrum wäre nicht schlecht, vielleicht mit einer überdachten Garage: Für die Sicherheit meines Autos würde ich gerne ein bisschen was ausgeben. Ich möchte, wenn ich eintrete und vor allem, wenn ich im Restaurant esse, mit einem Lächeln empfangen werden. Das gute Essen darf nicht fehlen, und auch wenn ich bereits einen guten Hüttenkontakt habe, möchte ich einige typische Gerichte probieren. Die Gastwirte der Fee Moena haben sich auf italienischer und europäischer Ebene einen Namen machen können… Wenn es also stimmt, dass man im Trentino immer gut isst, so ist es hier bestimmt noch besser!

Schau dir das an! Auf der rechten Seite! 30 Meter vor dem Platz: Hotel Moena, drei Sterne, eine Rampe zur Garage und ein Ort zum Ausladen des Gepäcks.

Es ist hier auch sehr sonnig. Eine erholsame Terrasse mit bequemen Sesseln. Und schon gönne ich mir ein schönes kaltes Bier und meine Frau bekommt einen wunderbaren Kräutertee. Die anwesenden Gäste lächeln freundlich.

Das Hotel sieht ein wenig altmodisch aus, ich würde sagen, frühe Moderne, aber mit einer eigenen Persönlichkeit.

Ich gehe hinein. Es ist sauber und die Atmosphäre erinnert an einen raffinierten Wirtschaftsboom.

Das Personal lächelt, und ich entdecke überdies, dass sie wunderbare Eisbecher machen; wir werden sehen, ob sie auch gut schmecken.

Neben dem Speisesaal befindet sich eine Kinderecke. Vielleicht ist es kein Familienhotel, aber sie wissen bestimmt, dass die Kinder sich bewegen müssen, so dass es ein schöner Familienurlaub wird. Der Kleine spielt bereits, und es wird schwierig sein, ihn herauszuholen. Der Große zieht an meiner Hand und hat bereits entdeckt, dass es im Fluss Avisio rekordverdächtige Forellen gibt.

Ich frage: „Haben Sie ein freies Zimmer für vier Personen?“, woraufhin sie Ja sagen und mich zur Besichtigung mitnehmen. Ein schöner Flur, der Stil ist sehr maritim, das Zimmer ist gut aufgeteilt mit einem kleinen Eingang, wo ein Kinderbett steht. Die Möbel sind aus Kirschholz. Ein geräumiges Badezimmer für drei Sterne.

„Kann ich Sie um ein Angebot bitten? 4 Nächte mit Halbpension? Sagen Sie mir doch auch, wie viel die Vollpension kostet…“

Der Preis ist nicht gerade auf Last-Minute-Niveau, aber übersteigt jedenfalls nicht mein Budget… Und außerdem sind wir hier genau im Ortszentrum! Moena ist immer noch Moena. Ein kleiner Seufzer der Gelassenheit. Dieser Urlaub im Trentino war definitiv eine hervorragende Entscheidung. Und das Fassatal… Überwältigend!